Der Staubsauger ist wirklich ein äußerst angsteinflößendes Ding! Super laut, mit ganz komischen Geräuschen und dann bewegt der sich auch überall im Revier herum. Schon ein komisches Teil…. Die meisten Katzen haben Angst vor dem Staubsauger und nehmen Reisaus, wenn er mal wieder zum Einsatz kommt. Aber das muss nicht sein. Heute habe ich einen kleinen Tipp für euch, wie ihr eure Katze an den Staubsauger gewöhnen könnt.

staubsauger katze

Meine jetzigen Katzen Mammina, Shadow und Puschi haben sich mit dem Staubsauger arrangiert. Er ist nicht ihr bester Freund, aber das Geräusch des Staubsaugers versetzt sie auch nicht mehr in Panik, so bald es angeht. Eine frühere Katze von mir war jedoch spinnefeind mit diesem Gerät. So bald der Staubsauger auch nur hervor geholt wurde, rannte Noa unter mein Bett und hielt sich dort fast den halben Tag auf. Der arme Kerl tat mir wirklich leid. Ich musste mit ansehen, was für ein Stress der Staubsauger in ihm auslöste.

Und da ich weiß, dass viele Katze eine solche Angst vor dem Staubsauger haben, wie mein Noa damals, habe ich heute einen kleinen Tipp für euch, wie ihr eure Katze langsam an das Geräusch des Staubsaugers gewöhnen könnt und ihr die Angst vor diesem “Monster” nehmt.

Der Katze die Angst vor dem Staubsauger nehmen

Der erste Schritt ist wirklich ganz simpel. Schnappt euch den Staubsauger und platziert ihn in einem Raum, in dem sich eure Katze gerne aufhält. Hier bietet sich zum Beispiel das Wohnzimmer an. Stellt das “Monster” mitten in den Raum, ohne dass er an ist, und lasst ihn dort einfach stehen. Eure Katze soll sich an das Gerät gewöhnen, ohne dass er angsteinflößende Geräusche macht. Sie darf ihn gern beschnuppern und merken, dass der Staubsauger ja eigentlich gar nichts macht. Euer Alltag sollte so verlaufen wie immer. Kuschelt mit euren Katzen, spielt mit ihnen, gebt ihnen Zuneigung. Und das alles während der Staubsauger mit im Raum steht.

Habt ihr dies für ein paar Tage gemacht und eure Katze nimmt kein Reisaus mehr vor dem Staubsauger, starten wir Phase zwei. Nehmt am besten mit einem Diktiergerät (zum Beispiel mit eurem Handy) das Geräusch des Staubsaugers auf. Drei bist fünf Minuten wären super. Habt ihr das nächste mal einen schönen Moment mit eurer Katze (zum Beispiel beim Kuscheln auf dem Sofa), lasst ihr das aufgenommene Staubsaugergeräusch ganz leise abspielen und streichelt eure Katze weiter. Sie soll das Geräusch mit etwas schönem verbinden (Zuneigung) und gleichzeitig merken, dass nichts passiert.

Klappt das gut, dann könnt ihr das Geräusch beim nächsten mal etwas lauter abspielen als beim ersten mal. Wichtig ist, dass der Moment für die Katze stressfrei und schön ist. Sie soll lernen, dass das Geräusch nichts schlimmes für sie bedeutet. Die nächsten Tage könnt ihr das Geräusch der Realität anpassen und die Übung immer wieder wiederholen.

Hat eure Katze überhaupt kein Problem mehr mit dem Geräusch und ihr habt das Gefühl “sie ist so weit”, dann bittet jemanden, den Staubsauger anzumachen, während ihr eurer Katze wieder Zuneigung schenkt. Beobachtet eure Katze, wie sie reagiert. Bleibt sie ganz cool, so hat sie sich wahrscheinlich schon an das Geräusch gewöhnt und die Angst davor abgelegt.

Jetzt ist es so weit, die Zeit ist reif

Nun schaltet ihr im Beisein eurer Katze selbst den Staubsauger ein. Achtet darauf, dass der Tag vorher stressfrei für eure Katze verlief und auch die Situation völlig normal ist. Unser Ziel: die Katze soll angstfrei in Gegenwart des laufenden Staubsaugers sein.

Entwickelt während der Übungszeit ein Gespür dafür, wie schnell ihr mit den einzelnen Phasen voran schreiten könnt. Geht erst immer einen Schritt weiter, wenn der vorherige angstfrei klappt. Die Übung kann je nach Katze in wenigen Tagen vollbracht sein, oder manchmal auch ein paar Wochen dauern.

Ich drücke euch die Daumen, dass eure Angstkatze die Furcht vor dem Staubsauger verliert, denn eigentlich macht der ja gar nichts schlimmes…

DU MÖCHTEST NICHTS MEHR VERPASSEN? DANN FOLGE UNS DOCH AUF INSTAGRAM UND FACEBOOK!

PS: Eure Katze kann das Bürsten nicht leiden? Vielleicht hilft dieser Tipp!

Teile diesen Beitrag