|Werbung|

Wenn ein oder mehrere neue Katzen in den Haushalt ziehen, dann heißt es kreativ werden. Manchmal ist es gar nicht so einfach, den passenden Katzennamen für das neue, kätzische Familienmitglied zu finden. Auf was man achten sollte, um den Namen für die Katze möglichst angenehm und einprägsam zu gestalten, möchte ich euch heute zeigen.

Wie meine Katzen zu ihren Namen kamen

Ironischerweise habe ich keinen Namen, meiner jetzigen Katzen selbst ausgesucht. Zwei meiner drei Katzen stammen aus dem Tierschutz und mein Kater Puschi lebte schon bei meinem Mann, bevor wir uns kennenlernten. Warum Puschi Puschi heißt ist wohl ziemlich einfach zu erklären. Durch sein langes Fell als Norwegischer Waldkater sieht er einfach zu puschelig aus.

Katzennamen

Meine kleine Italienerin Mammina kam durch eine italienische Tierschutzorganisation zu uns. Mammina heißt übersetzt ‚kleine Mutter‘. Zu ihrem Namen kam sie noch in Italien. Dort saß sie eines Tages mit ihren drei Kitten auf der Gartenmauer einer lieben Tierschützerin. Meine kluge Katzenlady wusste damals genau, wie sie ihre drei Kitten als Straßenkatze über die Runden bringt. Da sie aber selbst so klein ist, erhielt sie als kleine Mama passenderweise den Namen Mammina. Wir fanden dies so schön, dass sie ihren süßen Namen natürlich behalten durfte.

Shadow ist ebenfalls eine Katze aus dem Tierschutz und eine waschechte Kroatin. Sie siedelte vor einiger Zeit von unseren Nachbarn zu uns über. Was Shadow (sprich: Schado) wirklich bedeutet haben wir nie erfahren. Ob es etwas mit dem englischen Schatten zu tun hat? Vielleicht passt der Name nicht unbedingt zu ihr und ihrem Gemüt, aber da sie sich schon einige Jahre an diesen Namen gewöhnt hatte, behielten wir ihn bei.

Auf was bei der Namensgebung zu achten ist

Erlaubt ist, was Spaß macht. Doch über drei Dinge, sollte man wenn möglich nicht hinweg sehen.

Empfehlenswert sind Katzennamen, die aus zwei Silben bestehen, diese sind für Katzen schlichtweg am einprägsamsten. Ist der Name zu kurz, kann die Katze schnell darüber hinweg hören, ist er zu lang, besteht die Gefahr, dass er unter geht.

Bewährt haben sich auch Namen, die mit einem i/y enden, denn ein i-Laut am Ende ist für Katzen besonders einprägsam. So habt ihr gute Chancen, dass eure Katze auf euren Zuruf auch zu euch kommt.

Außerdem sollte man darauf achten, dass im Namen keine Zischlaute wie s, z oder sch enthalten sind. Dies ist auf die Gene der Katzen zurückzuführen. Früher waren Schlangen eine der größten Gefahren für Katzen. Und diese machen bekanntlich Zischlaute, wenn sie sich anschleichen. So wusste die Katze früher „nichts wie weg!“. Und dieser Instinkt ist ihnen bis heute geblieben.

Katzennamen

Katzennamen

Ob ihr euren Katzen nun einen eher menschlichen Namen gebt, einen typischen Tiernamen wählt, oder euch für etwas Kreatives entscheidet, das bleibt natürlich ganz euch überlassen.

Pünktchen ist zum Beispiel ein beliebter Name für Katzen, die irgendwo auf ihrem Körper einen markanten Punkt haben. Karl Lagerfeld hingegen nannte seine Katze ganz galant Coupette. Noch kreativer war Miley Cyrus, ihre Katze „hört“ auf den Namen Shanti Om Bb.

Wollt ihr noch mehr Inspiration? Eine Liste weiterer Katzennamen findet ihr im Purina GOURMET Magazin. Na, ist der Name eurer Katze mit aufgeführt?

Ich hoffe, ich konnte euch bei der Namensfindung für euren Liebling ein wenig Hilfestellung leisten. Lasst mich wissen, wie eure Katzen heißen! Wart ihr eher kreativ oder habt ihr einen ganz typischen Katzennamen gewählt?

Teile diesen Beitrag