Heute gibt es auf katze kitten kater eine Premiere. Eine Video-Premiere um genau zu sein. Und zu Beginn gibt es gleich etwas ziemlich Leckeres, denn ich habe ein neues Rezept für euch. Ich zeige euch, wie man Käse-Leckerli für Katzen ganz einfach selber machen kann.

Ein bisschen nervös bin ich schon, ich gebe es zu. Huiii, mein erstes YouTube-Video für meinen süßen kleinen Katzenblog.

Da euch mein letztes Rezept, die Hühnersuppe für Katzen, so gut gefallen hat und sich einige weitere Rezepte gewünscht haben, habe ich das in meinem aktuellen Video kurzerhand miteinander kombiniert.

Selbstgemachte Käse-Leckerli für Katzen

Käse-Leckerli für Katzen

In der Katzenküche von katze kitten kater zeigen wir euch heute, wie ihr leckere Käsesticks für Katzen ganz einfach selber machen könnt. Das witzige an der ganzen Sache ist außerdem, dass ihr die Sticks sogar selber naschen könnt

Für das Rezept braucht ihr auch gar nicht viel. Wie das ganze geht und welche Zutaten ihr dafür braucht, erfahrt ihr im Video.

Aber Obacht – wie wir in Bayern so schön sagen – die Sticks gelten als Leckerli und sollten nicht zu viel verfüttert werden. Sie erhalten im Originalrezept sowohl Gluten, als auch Laktose. Wer dies nicht möchte, kann die Zutaten dementsprechend anpassen. Achtet bitte auch auf eine ausgewogene Ernährung bei euren Vierbeinern und übertreibt es mit den Leckerlis nicht.

Lasst uns gerne einen Daumen nach oben da und berichtet uns, falls ihr die Leckerli auch gebacken habt.

Viel Spaß beim Backen und Naschen und Küsschen an eure Naschkatzen!

Hinweis zu diesem Rezept: oft enthalten Gerichte, die man selbst für seine Katzen kocht, nicht alle wichtigen Nährstoffe, die die Fellmäuse auf Dauer benötigen (Turin, Rohasche etc…). In Fertigprodukten werden diese Nährstoffe extra hinzugefügt. Freilebende Katzen nehmen diese Nähstoffe oft durch den Fang und Verzehr von Beute auf. Bitte beachtet deshalb, dass dieses Rezept nur zum Gaumenkitzeln geeignet ist, also für ab und zu, wenn ihr eurer Katze etwas Gutes tun wollt oder ihr selbst Lust dazu habt, etwas leckeres für eure Katzen zu kochen. Außerdem können weizenhaltige Rezepte ganz einfach durch weizenfreie Alternativen ersetzt werden, dies ist auf Dauer gesünder für die Katze. Danke für eure Aufmerksamkeit
DU MÖCHTEST NICHTS MEHR VERPASSEN? DANN FOLGE UNS DOCH AUF INSTAGRAM, FACEBOOK UND YOUTUBE!