Das wichtigste Thema, das Katzenhalter beschäftigt ist wohl die Gesundheit ihrer Lieblinge. Dabei spielt die Wahl eines guten Tierarztes für seine Katze und sich eine große Rolle. Deshalb möchte ich heute in meinem Tierarzt-Spezial erzählen, was einen guten Tierarzt für Katzen ausmacht und wie man den richtigen Tierarzt für seine Katze findet.

guten Tierarzt Katze finden

Wie ihr wisst bin ich Verhaltenstherapeutin für Katzen und beschäftige mich mit allem rund um das Verhalten der Katzen. Wenn es aber um medizinische Bereiche geht, bin auch ich (beziehungsweise meine Katzen) Patientin. Um euch also über das wichtige Thema Katze und Tierarzt und Vorsorge bei Katzen bestmöglich aufzuklären, habe ich mir Christina Wolf für ein Interview an meine Seite geholt.

Ich bin super happy, dass ich Tina für dieses Video-Interview gewinnen konnte, denn Tina ist die beste Ansprechpartnerin im Bereich Tierarzt-Praxen für Katzen und hat richtig wertvolle Infos und Tipps für uns.

Über Tina: Einige von euch kennen Tina bestimmt schon, denn sie ist meine bessere Hälfte in unserem Katzenpodcast und wie ich Verhaltenstherapeutin für Katzen. Außerdem ist Tina aber auch Tiermedizinische Fachangestellte und Expertin im Bereich katzengerechte Tierarztpraxen. Sie lebt mit ihrem Partner und ihren drei süßen Katzen in Dithmarschen und setzt sich in der Deutschen Gruppe Katzenmedizin für die Aufklärung über katzengerechte Tierarztpraxen ein.

Im Video-Interview klären wir die Fragen:

Was macht einen guten Tierarzt aus? Wie finde ich einen guten Tierarzt für meine Katze? Was ist eigentlich ein mobiler Tierarzt? Wie wichtig sind regelmäßige Vorsorge-Untersuchungen? Welche Vorsorge-Untersuchungen sind im welchem Alter sinnvoll?

Und da all diese Informationen einen einzigen Blogbeitrag sprengen würden, habe ich das wichtige Thema in zwei Teile aufgeteilt. In diesem Teil möchte ich euch aufzeigen, was einen guten Tierarzt ausmacht, wie man einen guten Tierarzt findet und was eigentlich ein mobiler Tierarzt ist. Im zweiten Teil findet ihr dann alle Infos zur Vorsorge bei Katzen und auch unser ausführliches Interview im Video (natürlich auch auf YouTube).



Teil1: Was macht einen guten Tierarzt aus & wie findet man den richtigen Tierarzt für seine Katze?

Als frisch gebackener Katzenhalter fragt man sich, zu welchem Tierarzt man mit seiner Katze am besten gehen sollte. Und die Wahl des Tierarztes sollte auch von Anfang an gut bedacht sein, denn so erspart man seiner Katze (und auch sich selbst) schlechte Erfahrungen.

Und auch zwischenmenschlich sollte es passen, denn fühlen wir Katzenhalter uns bei einem Tierarzt nicht wohl, führt dies unter Umständen auch zu vermehrtem Stress unserer Katze und zu Unsicherheit bei uns Haltern.

Im schlechtesten Fall führt das dann sogar dazu, dass wir kein Vertrauen in den Tierarzt haben und deshalb auf Untersuchungen verzichten. Und eine ist dabei dann ganz klar die Leidtragende: unsere Katze. Dass es nicht so weit kommt, klären wir heute folgende Fragen.

Was macht einen guten Tierarzt aus?

Der Tierarzt sollte…

  • gut zuhören können und geduldig sein
  • empathisch sein
  • bestmöglich auf den Tierhalter eingehen und Verständnis zeigen
  • dem Katzenhalter nötige Informationen über die Katze verständlich vermitteln können („nicht nur aufklären sondern auch gut erklären“)
  • über medizinisches Fachwissen verfügen und sich regelmäßig fortbilden
  • sich nicht scheuen auch mit anderen Praxen zusammen zu arbeiten um seine Leistung zu ergänzen (z.B. Blutdruckmessung, Dentalröntgen der Zähne etc.)
  • die Katze respektvoll behandeln (ruhig reden, keine hektischen Bewegungen, ängstliche Katzen von hinten nach vorne behandeln etc.)

Wie findet man den richtigen Tierarzt?

  • Erfahrungswerte von anderen Katzenhaltern erfragen (im Bekanntenkreis, Foren, Tierheimen, Tierschutzvereinen, Züchtern etc.)
  • Internetrecherche nach Tierarzt-Praxen, die katzenfreundlich arbeiten (Achtung: Google-Bewertungen sollte man nicht blind vertrauen, denn hier besteht die Gefahr von gefaketen Kommentaren)
  • Recherche auf der Seite der deutschen Gruppe Katzenmedizin (hier gibt es eine Liste mit katzenfreundlichen Tierarzt-Praxen, die stetig aktualisiert wird)
  • In Tierarzt-Praxen anrufen und gezielte Fragen stellen (Überlegungen: Was ist mir besonders wichtig? Bietet die Praxis die Leistungen an, die meine Katze benötigt? Gibt es spezielle Warteräume für Katzen? Wie lange muss ich auf einen Termin warten? Wie sind die Öffnungszeiten? Arbeitet der Tierarzt auch homöopathisch? Wie viel kosten die Behandlungen? etc.)

Neben den Tierarzt-Praxen, die wir für gewöhnlich kennen, gibt es aber auch noch einen ganz anderen Service für Katzen: Mobile Tierärzt*innen.

Mobiler-Tierarzt-Service

Vor kurzem habe ich euch in einer Umfrage auf Instagram gefragt, wer von euch schon einmal den Service eines mobilen Tierarztes genutzt hat. Ich war super überrascht, denn viele von euch wussten gar nicht, dass es solch einen Service überhaupt gibt.

Mobile Tierärzte sind ganz einfach beschrieben Tierärzte, die zu euch nach Hause kommen und eure Katzen zuhause behandeln.

Ich selbst habe auch schon öfter den Service von mobilen Tierärzt*innen genutzt und möchte heute einmal von meinen Erfahrungen erzählen.

Meine Erfahrungen mit mobilen Tierärzten

Zum aller ersten mal nutzte ich den Service einer mobilen Tierärztin vor sieben Jahren, als ich noch in München lebte. Mammina kam gerade aus Sardinien und war als Pflegekatze bei mir eingezogen. Ihre Nachimpfung und ein kurzer Check-Up standen an. Aber Mammina war eine große Angstkatze und panisch. Sie versteckte sich vor mir, ich hatte keine Chance, sie auch nur irgendwie „einzufangen“. Also kontaktierte ich eine mobile Tierärztin, die Mammina dann bei uns zuhause impfte und untersuchte. Alles klappte prima und ich war wirklich froh, dass ich uns allen das Einfangen und die Fahrt zum Tierarzt ersparen konnte.

guten Tierarzt Katze

Meine letzte Erfahrung mit einer mobilen Tierärztin ist noch gar nicht lange her. Wie ihr ja alle wisst, war mein geliebter Kater Puschi krank, er hatte Darmkrebs im Endstadium. Als wir wussten, dass Puschi nur noch wenige Tage hatte, wurde uns immer klarer, dass wir ihn bei uns zuhause, in seinen vier Wänden gehen lassen wollen. Eine liebe Bekannte, die ich über Instagram kennengelernt habe, erzählte mir von ihrer mobilen Tierärztin in der Nähe und ich kontaktierte sie. Als es „so weit war“ kam sie zu uns und wir verabschiedeten Puschi ins Regenbogenland. In einer wundervollen Atmosphäre, denn die Tierärztin war sehr emphatisch und sorgte dafür, dass Puschi friedlich in meinen Armen und auf seinem Sofa gehen konnte. Ich hätte mir solch etwas schlimmes nicht schöner vorstellen können.

Und da meine Erfahrungen mit mobilen Tierärzt*innen so gut war, möchte ich euch heute einen besonderen mobilen Tierarzt-Service vorstellen.

Felmo: die mobile Kleintierarztpraxis

Felmo beschreibt sich selbst als mobile Kleintierarztpraxis. Denn felmo bietet allen Kleintierhaltern in vielen Regionen Deutschlands die Möglichkeit, über individuelle Buchungssysteme (online, Telefon, App), Tierärzte zu seinem persönlichen Wunschtermin zu buchen. Diese Tierärzte kommen dann zu euch nach Hause und untersuchen und behandeln eure Katzen in ihren eigenen vier Wänden.

Die Vorteile von felmo

Kostenlose Anfahrt ✓

Für die tierärztlichen Hausbesuche fallen keine Anfahrtskosten an.

Bargeldlose Bezahlung ✓

Bezahlen kann man ganz bequem, kontaktlos und ohne Bargeld per Rechnung.

Immer für euch da ✓

Mit der App hat man Termine, Befunde und Medikamenten-Erinnerungen immer im Blick.

Einige von euch hatten Bedenken, dass ein mobiler Tierarzt zu teuer sein könnte. Wer den mobilen Dienst von felmo nutzt, hat aber genau damit kein Problem. Denn bei felmo fallen für die Tierhalter keine Kilometer-Kosten an, das heißt, die Anfahrt ist kostenlos. Und alle weiteren Behandlungskosten werden ganz normal nach der GOT (Gebührenordnung für Tierärzte) abgerechnet.

Viele weitere Infos rund um den mobilen Service findet ihr auf der Homepage von felmo. Hier werdet ihr auch über alle Leistungen aufgeklärt, die der Service beinhaltet und ihr könnt herausfinden, ob es bereits einen felmo-Tierarzt in eurer Nähe gibt.

Mobile Tierärzte sind gerade für Katzen super, da viele Katzen einen Tierarzt oft nur im absoluten Notfall sehen. Der Grund: der Tierarzt-Besuch bedeutet oft Stress für Katze und Halter. Für viele Katzenhalter ist alleine der Gedanke an die Transportbox und die Fahrt zum Tierarzt ein Graus.

Gleichzeitig betritt der mobile Tierarzt aber auch die sichere Zone der Katze zuhause, deshalb sollte man beim aller ersten Besuch des Tierarztes ganz vorsichtig und sensibel vorgehen und herausfinden, ob ein mobiler Tierarzt überhaupt etwas für seine Katze ist.

Positive Auswirkungen des mobilen Tierarzt-Angebots

Das steigende Angebot an mobilen Tierärzten sehen Tina und ich positiv, denn der Service kann dazu beitragen, dass den Katzen und vor allen Dingen den Haltern, der erste Kontakt zum Tierarzt leichter fällt. Und davon profitieren dann ganz klar unsere Katzen. Der mobile Tierarzt-Service unterstützt somit, dass gerade Katzen in Zukunft medizinisch besser versorgt werden.

Ich hoffe, wir konnten euch ein wenig darüber aufklären, was einen guten Tierarzt für Katzen ausmacht und wie ihr den richtigen Tierarzt für euch finden könnt.

In meinem nächsten Blogbeitrag informieren Tina und ich euch dann, was eine gute Vorsorgeuntersuchung bei Katzen beinhalten sollte, welche Untersuchungen in welchem Alter sinnvoll sind und warum Vorsorge bei Katzen so wichtig ist. Außerdem findet ihr in dem Beitrag dann auch unser komplettes Interview als Video

Liebst, eure Annika


In bezahlter Partnerschaft mit: felmo GmbH


FOLGE UNS AUF INSTAGRAM, FACEBOOK, YOUTUBE UND PINTEREST.

Teile diesen Beitrag