Heute habe ich wieder ein leckeres Rezept für euch. Naja ok, eigentlich für eure Katzen. Denn heute zeige ich euch, wie ihr Thunfisch Leckerli ganz einfach selber machen könnt.

Thunfisch Leckerli

Ihr wisst ja, ab und an koche ich gerne mal selbst was für meine Katzen. Weil es mir Spaß macht, weil ich gerne Neues ausprobiere und weil man bei Selbstgemachtem genau weiß, was drin steckt.

Seit einiger Zeit schweben mir Leckerli im Kopf herum, die man auch ganz wunderbar zum Clickern oder zum Beispiel für den Fummelkarton verwenden kann. Gestern habe ich schließlich die Thunfisch Leckerli genau für diesen Zweck gebacken und heute möchte ich euch das Rezept dazu zeigen.

Eine Garantie, dass die Thunfisch Leckerli euren Katzen schmecken, kann ich leider nicht aussprechen. Dazu sind die süßen Katzenkinder einfach zu unterschiedlich, was ihre Geschmäcker angehen. Bei mir mochten sie zwei von drei Katzen.

Außerdem eignen sich die Thunfisch Leckerli für alle, die gerne mal ausprobieren wollen, wie es so ist, für die eigenen Katzen zu kochen, denn die Leckerli sind wirklich schnell und mühelos zubereitet und mit etwas Glück hat man die wenigen Zutaten dafür schon zuhause. Also, los gehts.

Rezept: Thunfisch Leckerli für Katzen

Zutaten:

1 Dose Thunfisch (im eigenen Saft)
1 Ei (Bio )
2-3 EL Mehl (glutenfrei)
1/4 TL  Grünlippmuschelpulver (optional)
1/2 TL Leinsamenöl, Hanföl oder Fischöl (optional)

Und so gehts: 

Heizt zu Beginn den Ofen auf 200 Grad vor.

Nun vermengt ihr den Thunfisch, das Ei, das glutenfreie Mehl und wer möchte gibt noch etwas Öl und das Grünlippmuschelpulver hinzu und verknetet es gut. Ich habe dafür einfach eine Gabel verwendet. Ihr solltet schließlich einen schönen Teig zusammen haben.

Danach breitet ihr Backpapier auf einem Backblech aus und formt mit der Thunfisch-Teigmasse kleine Kleckse auf das Blech. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich meine Katzen beim fressen der Leckerli leichter tun, wenn die Leckerli eher kleiner sind.

Thunfisch Leckerli

Lasst die Leckerli 15 – 20 Minuten im Backofen backen, bis sie goldgelb sind. Kleiner Hinweis, je länger ihr die Leckerli im Ofen lasst, desto härter werden sie und eure Katzen tun sich schwer beim kauen.

Schließlich entnehmt ihr die Leckerli dem Ofen und lasst sie noch etwas abkühlen. Dann können sie direkt verfüttert werden.

Wenn ihr die Leckerli in einem luftdichtem Gefäß aufbewahrt, halten sie sich bis zu zwei Wochen.

Tipp:

Kocht ihr euren Katzen öfter einmal etwas selbst, empfiehlt es sich, dem Futter Nahrungsergänzung beizufügen. Auf diese Weise erhalten die Katzen wichtige Nährstoffe die sie brauchen. Ich mache das bei meinen Katzen in Form von Grünlippmuschelpulver*, das gut für die Muskeln ist und auch das wichtige Taurin enthält.

Thunfisch Leckerli Katzen

Bei Thunfisch und Katzen scheiden sich ja bekanntlich die Geister. Thunfisch aus der Dose sollte aus gesundheitlichen Gründen nicht zu viel an Katzen verfüttert werden. Einmal im Monat sind diese Leckerli aber drin. Außerdem kann man das Rezept beispielsweise auch genauso gut mit Lachs umsetzen. Gesunde Öle sind für Katzen hin und wieder sehr gut, deshalb ist es nicht verkehrt, etwas Lachsöl oder Leinsamenöl in den Speiseplan der Katzen mit einfliesen zu lassen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim backen und euren Katzen einen guten Appetit

Liebst, eure Annika

Edit: Mittlerweile habe ich auch erfahren, dass man das Rezept auch ganz ohne Mehl umsetzen kann. Hast du also vielleicht einen Allergiker zuhause oder möchtest auf Mehl verzichten, kannst du es einfach weglassen. Die Leckerli gelingen aus so

 

DU MÖCHTEST NICHTS MEHR VERPASSEN? DANN FOLGE UNS DOCH AUF INSTAGRAM, FACEBOOK, YOUTUBE UND PINTEREST.


*Bei einem mit Stern markierten Link handelt es sich um so genannte Affiliate Links. Wenn ihr auf diesen Link klicken solltet und das Produkt, dass sich dahinter verbirgt gut findet und es bestellt, bekomme ich eine kleine Provision dafür. Ich verlinke nur Dinge, die ich auch persönlich nützlich finde und/oder auch selbst verwende. Durch den Link möchte ich euch zudem langes Suchen im Netz ersparen. Und so fällt vielleicht noch der ein oder andere Groschen für ein Leckerli für meine Katzenbande ab. Für euch macht das gar keinen Unterschied.

 

Teile diesen Beitrag